Gesellschaft und Gesellschafter

Moderne und nachhaltige Wirtschaftsförderung muss regional gedacht werden

Den Landkreis Helmstedt nach dem Ausstieg aus der Braunkohleverstromung nachhaltig und zukunftsorientiert zu entwickeln – das ist unsere Aufgabe seit dem Start zum ersten Januar 2021.

Bei der landkreisweiten Wirtschaftsförderung ziehen der Landrat und die Bürgermeister an einem Strang. Gemeinsames Ziel ist ein starker Wirtschafts- und Tourismusstandort Helmstedt.

Es ist uns ein großes Anliegen einen engen und ehrlichen Austausch mit unseren Unternehmerinnen und Unternehmern zu pflegen, um unsere Arbeit eng an den Bedarfen der regionalen Wirtschaft zu orientieren und bestmöglich unterstützen zu können. Zögern Sie daher nicht, auf uns zuzukommen!

Thomas Klein, Geschäftsführer

Was ist Ihre Vision für den Wirtschaftsstandort Helmstedt?

„Wir werden eine prosperierende Wirtschafts- und Tourismusregion. Und der Landkreis wird eine Wirtschaftskraft erreichen, die es uns ermöglicht auch aus eigenem Antrieb heraus bestimmte Dinge umzusetzen, die über die Standarddaseinsversorgung hinausgehen.
Der Landkreis hat viele Vorteile und Potenziale, die wir ausbauen und herausstellen. Wir haben das Ziel, Arbeits- und Ausbildungsplätze zu sichern und zu schaffen und die Interessen im Kreisgebiet zu vertreten. Dabei ist Wirtschaftsförderung schon lange keine Einzelaufgabe mehr. Wir arbeiten eng mit unserem Netzwerk und Partnern innerhalb des Landkreises, in der Region und auf Landesebene zusammen um unseren Standort zu stärken.“

Landkreis-Silhouette_Namen

Landkreis Helmstedt

Rund 91.000 Menschen leben in den drei Städten und fünf (Samt-)Gemeinden des Landkreises Helmstedt.

0
Gemeinden & Städte
0
Einwohner

„Wo Fortschritt auf Tradition trifft und wo neue Ideen Raum zum Wachsen haben, da ist für mich der Landkreis Helmstedt. Und ich freue mich darauf, unserer Wirtschaftsregion beim Wachsen und Gedeihen zuzuschauen und sie dort zu unterstützen, wo ich es kann.“

Gerhard Radeck, Landrat

Samtgemeinde Grasleben

Gemeinden: Mariental, Querenhorst, Rennau, Grasleben

0
km2
0
Einwohner

Die Lage im Naturpark Elm-Lappwald, ein Salzwasserfreibad, ein Campingplatz und zahlreiche Vereine bieten sowohl Einwohnern als auch Touristen Erholungs- und Erlebnismöglichkeiten. Das Kloster Mariental, ein romanischer Bau, ist das kulturelle Highlight in der kleinen Samtgemeinde. Auch wirtschaftlich punktet die SG Grasleben. Hier haben große Arbeitgeber wie Sport Thieme, K+S Minerals + Agriculture oder die Bäckerei Steinecke ihren Sitz.

Gero Janze, Bürgermeister

„Schnell, Schneller, Grasleben. Willkommen in der Samtgemeinde mit den schnellen Wegen: Die Samtgemeinde zeichnet als Wirtschaftsstandort eine hervorragende Verkehrsanbindung durch eine direkte Anbindung an die B244 und A2 aus. Wolfsburg, Helmstedt, Braunschweig und Magdeburg erreichen Sie stets in unter 30 Minuten. Zudem sind für die Samtgemeinde Grasleben schnellste Entscheidungswege für Gewerbetreibende in Rat und Verwaltung selbstverständlich. Auf einen Bebauungsplan wartet man hier keine Jahre, sondern Wochen. Sprechen Sie uns mit Ihren Wünschen an!“

 

Samtgemeinde Heeseberg

Gemeinden: Beierstedt, Gevensleben, Jerxheim, Söllingen

0
km2
0
Einwohner

Gelegen in direkter Nachbarschaft zu Sachsen-Anhalt und mit überregionalen Anbindungen, eingebettet in südlicher Elmlage mit Blick auf den Brocken, bietet die Samtgemeinde Heeseberg eine ruhige Lage und Alternative zum Wohnen in der Stadt. Einheimische und Touristen können hier die ländliche Idylle genießen oder im Natur- und Landschaftsschutzgebiet den Erlebnispfad des FEMO entlangspazieren. Mit dem Betrieb von Windkrafträdern und Biogasanlagen, setzt die SG Heeseberg auf eine neuzeitliche und nachhaltige Orientierung.

Philipp Ralphs, Bürgermeister

„Die Samtgemeinde Heeseberg mit ihren 4 Gemeinden im Süden des Landkreises Helmstedt, liegt in unmittelbarer Nähe zum Land Sachsen-Anhalt. Über die B82 und B244 ist sie aus allen Richtungen gut zu erreichen und mit überregionalen Anbindungen versehen. Mit innovativen Unternehmen aus den Branchen Energie, Transport und Landwirtschaft, sowie weiteren kleinen und mittelständischen Unternehmen, bieten wir Wohnen und Arbeiten mit Nähe zur einzigartigen Landschaft am Heeseberg. Für Ihre Anliegen und Ideen hat das Rathausteam immer ein offenes Ohr.“

Stadt Helmstedt

Ortsteile: Helmstedt, Bad Helmstedt, Barmke, Büddenstedt, Emmerstedt, Offleben, Hohnsleben, Reinsdorf

0
km2
0
Einwohner

Die historische Altstadt, die Fachwerk- und Professorenhäuser, eine Paramentenwerkstatt und Grenzrundfahrten mit einem Besuch im Zonengrenzmuseum lassen Geschichte lebendig werden und tragen diese in die heutige Zeit weiter. Als Kreisstadt ist die Stadt Helmstedt das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landkreises.

Wittich Schobert, Bürgermeister

„Die verkehrsgünstige Lage des neu entstandenen Gewerbegebiets Barmke an der Autobahn 2 ist das größte Pfund, mit dem die Stadt Helmstedt an den Start geht. Mit den Standorten „Offleben“ und „Buschhaus“, bieten wir weitere große Flächenpotenziale. Unsere mittelständischen Unternehmen bilden das Rückgrat unserer regionalen Wirtschaft. Helmstedt entwickelt sich zum Lebensort, der mit einer guten Infrastruktur wie Wohnraum, Kinderbetreuung, Schul- und Ärzteversorgung und einem ansprechenden Kulturangebot seinem Credo „Im Kleinen ganz groß“ gerecht wird.“

Stadt Königslutter am Elm

0
km2
0
Einwohner

Die Stadt des Kaisers Lothar lll. ist geprägt von mittelalterlichen Fachwerk- und Barockfassaden und gleichzeitig das Tor zum Elm, Norddeutschlands größter Buchenwald. Ein optimaler Startpunkt für Rad- und Wandertouren. Durch die zentrale Lage zwischen den Oberzentren Braunschweig, Wolfsburg und Magdeburg und an den Autobahnen A2 und A39 sowie an der Bundesstraße B1 bietet Königslutter ideale Voraussetzungen für Ansiedlungen. Auch der größte Arbeitsgeber des Landkreises, das AWO Psychiatriezentrum, ist hier verortet.

Alexander Hoppe, Bürgermeister

„Königslutter am Elm liegt an einer der Hauptverkehrsachsen Europas, der A2 Ruhrgebiet-Hannover Berlin-Warschau und der Fernverkehrsachse Frankfurt-Braunschweig-Berlin in der Mitte Norddeutschlands. In rund zehn Kilometern Entfernung folgt in westlicher Richtung das Autobahnkreuz A2/A39, welches die überregionalen Verbindungen nach Süd- und Norddeutschland herstellt. Auch in der Kernstadt sollen neue Gewerbeflächen entstehen.“

Gemeinde Lehre

Ortsteile: Beienrode, Essehof, Essenrode, Flechtorf, Groß Brunsorde, Klein Brunsrode, Lehre, Wendhausen

0
km2
0
Einwohner

Umgeben von Wäldern, der Schunter und Naturschutzgebieten bietet Lehre einen Ausgleich zu den umliegenden Großstädten Braunschweig und Wolfsburg, die dank der guten Anbindung über die A2 und die A39 schnell zu erreichen sind. Kleine kulturelle Highlights werden durch die zwei Schlösser in Wendhausen und Essenrode, die Burg Campen und eine fünfflügelige Holländer-Windmühle gesetzt. Mit zahlreichen Vereinen und dem Tierpark Essehof als touristische Attraktion, wird ein ausgewogenes Freizeitangebot im ländlichen Lehre geboten.

Andreas Busch, Bürgermeister

„Die Gemeinde Lehre liegt im Landkreis Helmstedt im Herzen der Region Braunschweig-Wolfsburg. In ihren acht Ortschaften Beienrode, Essehof, Essenrode, Flechtorf, Groß Brunsrode, Klein Brunsrode, Lehre und Wendhausen leben rund 12.000 Menschen. Die Lage zwischen den beiden Oberzentren macht die Gemeinde zu einem attraktiven Gewerbe- und Wohnstandort. Die nahe Natur verbindet sich mit den urbanen Möglichkeiten der Städte. Die Gemeinde profitiert von hervorragenden Verkehrsanbindungen. Sie verfügt aktuell über zwei Gewerbegebiete, ein drittes ist in Planung.“

Samtgemeinde Nord-Elm

Gemeinden: Frellstedt, Räbke, Süpplingen, Süpplingenburg, Warberg, Wolsdorf

0
km2
0
Einwohner

Reizvolle Landschaft und Historie beschreiben die SG Nord-Elm. Touren im Elm, Schieren, Dorm, Elz und Eitz bieten Einwohnern wie Touristen Ausflugsmöglichkeiten in die Natur. Der Mittelpunkt für einen Urlaubsaufenthalt ist der Freizeit- und Erholungspark Räbke mit einem Campingplatz, einem beheizten Freibad und einer Kegelbahn. Ein wirtschaftliches Highlight in der SG Nord-Elm ist die gut erhaltene Burganlage Warberg, die als Hotel und Bundeslehranstalt dient. Auch das Ackerbauzentrum Niedersachsen findet hier seinen Platz.

Andreas Kühne, Bürgermeister

„Die Samtgemeinde Nord-Elm liegt in der Mitte des Landkreis Helmstedt und liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Städten Helmstedt, Schöningen und Königslutter. Sie verfügt wegen ihrer zentralen Lage und aufgrund der sehr guten Verkehrsanbindung über ein sehr attraktives Standortprofil und bietet mit ihren sechs Mitgliedsgemeinden beste Wohn- und Lebensperspektiven im ländlichen Raum. Über die B 1 ist die Bundesautobahn BAB 2 ( 8 km ab Süpplingen) gut zu erreichen. Über den Bahnhof Frellstedt besteht eine gute Einbindung in den schienengebundenen Nahverkehr zu den Oberzentren Braunschweig und Magdeburg sowie in die Landeshauptstadt Hannover. Im Flächennutzungsplan der Samtgemeinde sind ca. 10 ha Gewerbeflächen ausgewiesen.“

Stadt Schöningen

Ortsteile: Schöningen, Esbeck, Hoiersdorf

0
km2
0
Einwohner

Die Stadt der Speere erlangte internationale Bekanntheit durch den Fund der 300.000 Jahre alten Wurfspeere, welche im Forschungsmuseum Schöningen ausgestellt sind. Auch das Thema der deutsch-deutschen Geschichte ist unweit von Schöningen am Grenzdenkmal Hötensleben als vollständig erhaltenes Stück DDR-Grenzanlage zu erleben. Grünanlagen, Golfclub, Nahversorgungsmöglichkeiten, Stadt und Natur, Schöningen bietet seinen Einwohnern und Besuchern eine Vielzahl an Freizeit- und Kulturangeboten.

Malte Schneider, Bürgermeister

„Innovativ, vielseitig, schön. Die Stadt Schöningen liegt am südöstlichen Rand des Elms. Hier finden Lebensqualität und unternehmerische Verwirklichung zueinander. Wohnen und Arbeiten, Natur und Kultur – in Schöningen kann das für Sie Realität werden. Interessenten unterstützen wir aktiv bei ihren Ideen und Investitionsvorhaben und helfen auf dem Weg durch die Instanzen der Verwaltung. Über die nahegelegene A2, die B244 und B82 ist die Stadt der Speere an das Fernstraßennetz angeschlossen. Wir haben Platz für Ihre Ideen. Herzlich Willkommen!“

Samtgemeinde Velpke

Gemeinden: Velpke, Groß Twülpstedt, Danndorf, Bahrdorf, Grafhorst

0
km2
0
Einwohner

Die nördlichste der Landkreiskommunen grenzt an die Naturparke Elm-Lappwald und an den Drömling. Früher bekannt für ihre Steinbrüche, bilden diese heute das Landschaftsschutz- und Naherholungsgebiet Velpker Schweiz. Radfahrer und Wanderer treffen hier auf offene ehemalige Sandsteinbrüche und rekultivierte Kiesteiche. Durch die Nähe zu Wolfsburg und freie Bauplätze ist die SG Velpke als naturnaher Wohnort besonders attraktiv. Ein Highlight des Wirtschaftsstandortes Velpke ist die Velpker Messe, welche zu den größten Gewerbeausstellungen in der Region Braunschweig zählt.

Rüdiger Fricke, Bürgermeister

„In unserer Samtgemeinde Velpke gibt es viele aktive klein- und mittelständische Unternehmen. Um Ideen zu bündeln und Aktionen gemeinsam zu entwickeln, sind Einzelhändler und Gewerbetreibende bereits seit 1988 in der Werbegemeinschaft Samtgemeinde Velpke e.V. vereint. So findet alle zwei Jahre die Velpker Messe statt, eine regionale Gewerbeausstellung für Produkte und Dienstleistungen. Darüber hinaus ist Velpke hervorragend verkehrstechnisch angebunden. In 15 Minuten erreichen Sie die Stadt Wolfsburg und haben damit über die ICE Verbindung direkten Anschluss an Hannover, Hamburg und Berlin.“

Bildquellen

  • Portrait-Thomas-Klein_1024: © Wirtschaftsregion Helmstedter GmbH
  • Landkreis-Silhouette_Namen: © Wirtschaftsregion Helmstedter GmbH
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Landkreis_Helmstedt_1024: © Landkreis Helmstedt
  • Portrait-Radeck_1024: Stephanie Joedicke
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Grasleben_1024: © Samtgemeinde Grasleben
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Heeseberg_1024: © Samtgemeinde Heeseberg
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Helmstedt_1024: © Stadt Helmstedt
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Koenigslutter_2014: © Stadt Königslutter
  • Portrait-Hoppe_1024: Stephanie Joedicke
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Lehre_1024: © Gemeinde Lehre
  • Portrait-Busch_1024: Stephanie Joedicke
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Nord-Elm_1024: © Samtgemeinde Nord-Elm
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Schoeningen_1024: © Stadt Schöningen
  • Portrait-Schneider_1024: Stephanie Joedicke
  • Landkreis_Helmstedt_Wappen_2022_Velpke_1024: © Gemeinde Velpke
  • Portrait-Fricke_1024: Stephanie Joedicke